DIGISTRANET - Kreativitätsworkshop

Innovationsforum Digistranet – methodisch und innovativ zur Digitalisierungsstrategie für KMU im Netzwerk

Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) öffnet die digitale Transformation den Weg hin zu neuartigen Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten. Dabei muss der erste Schritt das Erarbeiten einer Digitalisierungsstrategie sein, das ist eine dokumentierte Form der strategischen Situationsanalyse und Planung der Maßnahmen und Initiativen des jeweiligen Unternehmens.

Grundlage jedes methodischen Vorgehens sind Kreativitätstechniken. Welche bestehenden Me-thoden sich gerade für KMU eignen und bei Digitalisierungsvorhaben bewähren, ist noch nicht sys-tematisch erkundet worden. Das Vorhaben will daher klären, welche aus einer zunächst ausge-wählten Zahl an kreativitätsfördernden Methoden im ersten Schritt der Digitalen Transformation besonders geeignet scheinen.

Generell stellt gerade KMU die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie vor große Herausforde-rungen, da sie damit häufig Neuland betreten. Das Vorhaben will deshalb ein interdisziplinäres, bottom-up orientiertes, branchenübergreifendes Netzwerk zwischen IT-Wirtschaft, Anwender-branchen und Wissenschaft aufbauen mit dem Ziel, gemeinsam methodische Werkzeuge zu erpro-ben, zu diskutieren und zu analysieren, um in einer gemeinsamen, anregenden Umgebung neuar-tige Digitalisierungsvorhaben zu entwickeln und zu realisieren.

Die Ergebnisse kommen primär den beteiligen KMU aus den Anwenderbranchen zugute. Das Vor-haben nutzt vorhandene, regionale IT-Netzwerke in der Erwartung, dass damit zugleich zwanglos Kontakte zwischen KMU aus beiden Communities hergestellt werden, mittels derer die die weite-ren Digitalisierungsvorhaben verfolgt werden können. Die Antragsteller erwarten, dass sich die im Vorhaben gewonnen Erkenntnisse für ihre weiteren Beratungsleistungen verwerten lassen, um noch weiter in die Breite wirken zu können.

1. Sensibilisierung/Problembewusstsein schaffen:
In einer Initiierungsrunde sollen die Teilnehmer durch methodisches Vorgehen ihre bisherigen Erfahrungen austauschen, Hemmnisse der Digitalisierung erörtern und Anwendungsfälle aufzeigen können. Auf diese Weise sollen KMU möglichst schnell und pragmatisch abgeholt werden. 

2. Lösungsmethoden/Kreativmethoden erproben:
In einer Workshopreihe sollen gemeinsam mit den Teilnehmern unterschiedliche Kreativitätstechniken – also konkrete Werkzeuge –anhand von konkreten Use Cases erprobt und analysiert werden. Damit sollen KMU relativ kurzfristig zu einer Digitalisierungsstrategie kommen.

3. Vernetzung/ Lösungen erarbeiten:
In einer Abschlussrunde tauschen die Teilnehmer aus den Regionen ihre Erfahrungen aus. Die Ergebnisse hieraus fließen in ein Good-/Bad-Practice Handbuch ein. Damit wird die Nachhaltigkeit der Maßnahme sichergestellt und eine Grundlage für eine Roadmap des interdisziplinären Netzwerks geschaffen.

13.03.2019

Der Kreativitätsworkshop mit connect Dreiländereck findet am 13. März 2019 im Landkreis Waldshut statt. 

Ablauf:

Digistranet ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms "Innovationsforen Mittelstand" gefördertes Projekt.

Projektträger
CyberForum 
Haid-und-Neu-Straße 18
76131 Karlsruhe
www.cyberforum.de

Wissenschaftliche Begleitung
Institut für Smart Systems und Services an der Hochschule Pforzheim