Meine Daten gehören mir!

Datensicherheit und Dateneigentum in Zeiten vernetzter Systeme

Auf die Daten und Systeme kommt es an.

Durch die zunehmende Vernetzung einzelner Systeme und Komponenten entstehen neue mögliche Gefährdungsszenarien und rechtliche Fragestellungen.

In der Veranstaltung „Meine Daten gehören mir! Datensicherheit und Dateneigentum in Zeiten vernetzter Systeme will die connect Dreiländereck in einem interdisziplinären und trinationalen Austausch das Verständnis zu Dateneigentum und (funktionaler) Sicherheit fördern und mit guten Beispielen praktische Lösungen für die regionalen Unternehmen aufzeigen.

Im Anschluss an die Impulsvorträge wollen wir den Teilnehmern die Möglichkeit geben, an Roundtables mit den Referenten die Themen zu vertiefen und zu diskutieren.

Rerenten und Veranstalter

Refernten Foto

v.l.n.r. - Alexander Maas (Wirtschaftsregion Südwest), George Azar (Softwareinmotion), Alexander Gröflin (Uni Basel), Wolfgang Lay (University4Industrie), Dennis Ritter (baloise Group), Prof. Dr. Jan Michael Olaf (DHBW Lörrach), Prof. Dr. Heike Walterscheid (DHBW Lörrach), Hurbert de Rugy (Systancia), Dr. Alexander Graf (IHK Hochrhein-Bodensee). Foto: Ina Krauß (WFLWirtschaftsförderung Lörrach)

  • Themen

    Block 1 | Dateneigentum

    „Meine Daten gehören mir!“
    Ist diese Forderung bei der fortschreitenden Digitalisierung und Vernetzung aller Lebensbereiche überhaupt noch realistisch? Daten sind der Treibstoff – sie lassen sich in Echtzeit auswerten und neue Geschäftsmodelle entstehen. Wie soll dieser neue Rohstoff genutzt werden? Wer darf solche Daten einsehen, verkaufen und wem gehören sie überhaupt? Welche Rolle spielt der Datenschutz?

    Block 2 | Funktionale Sicherheit

    In vernetzten Systemen sind auch die Systeme selbst anfällig. Bei der funktionalen Sicherheit geht es darum, durch Technik sicherzustellen, dass von einem Gerät oder einer Anlage keine Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht. Wie können Sicherheitsfunktionen grundsätzlich angegriffen – oder in umgekehrter Betrachtungsweise geschützt werden? Wann muss Cyber-Security durch den Hersteller der Maschine betrachtet werden und wann durch den Betreiber?

    Bei der Funktionalen Sicherheit gibt es für zahlreiche Anwendungsbereiche bereits Normen oder sie entstehen gerade.  Diese Normen müssen in die Praxis umgesetzt werden. Gleichzeitig muss Funktionale Sicherheit aber auch vor Angriffen von außen geschützt werden. Software, z.B. darf durch Angriffe von außen nicht so verändert oder beeinfluss werden können, dass die Funktionale Sicherheit außer Kraft gesetzt wird. Ein hochaktuelles Thema.

  • Programm

     

    12h30

    Check-in / Mittagsapéro

    13h

    Begrüßung Einführung in das Veranstaltungsformat und den Ablauf des Anlasses

     

     

     13h15

    Dateneigentum

    Web Observationen: Automatische Sammlung von Echtzeit-Daten aus dem Internet zur quantitativen und qualitativen Analyse [PDF]

    Alexander Gröflin, MSc LSE, Doktorand Informatik / Universität Basel

    Dateneigentum in Zeiten von GDPR [PDF]

    Dennis Ritter / Baloise Group, Basel
    Senior Information Security & IT-Compliance Officer  I  Corporate IT

    Chancen und Veränderungen der Geschäftsmodelle [PDF]

    Wolfgang Lay / University4Industry, München

     

     14h15

     Kaffeepause

     14h45

    Funktionale Sicherheit (Cyber Security)

    Industrie 4.0 in der Fertigung [PDF]

    Prof Dr. Jan M. Olaf / DHBW Lörrach
    Studiengangsleiter Studienzentrum Informatik IT Management & Informatik

    Redundanz im Fahrzeug und dessen Gefahren bei autonomem Fahren

    George Azar / Softwareinmotion GmbH, Schorndorf
    Geschäftsbereichsleiter

    Prozess- und Datensicherheit, haben Sie an alles gedacht ? [PDF]

    Hubert de Rugy / Systancia SA, Sausheim
    Countrymanager

     

     

    15h45

    Roundtables

    Vertiefende Diskussionen und Austausch zu den Themen „Dateneigentum“ und „Funktionale Sicherheit/CyberSecurity“ mit den Referenten und Teilnehmenden.

    16h30

    Zusammenfassung der Veranstaltung / Verabschiedung durch die Gastgeber

     

    Ändungen am Programmablauf vorbehalten.

  • Impressionen

    connect Veranstaltung Fotos

    connect Veranstaltung Fotos

    connect Veranstaltung Fotos

    connect Veranstaltung Fotos

    connect Veranstaltung Fotos

    connect Veranstaltung Fotos

26.09.2018

Veranstaltungsort 

DHBW Lörrach 
Georg H. Endress Auditorium
Hangstraße 46-50 | D-79539 Lörrach

Die Veranstaltung findet statt in Koopration mit:

DIZ Digtales Innovations Zentrum  BaselArea.swiss Campus Industrie 4.0

Kontakt und Information

Gudrun Gempp | Netzwerkmanagement
+ 49 (0) 76 28 91 07 00 
cluster@connect-dreilaendereck.com