Neuigkeiten

From Sensor to Cloud Profit

Upper Rhine 4.0 Trinational Symposium

24.06.2019

DAY1: June 24, 2019 - Knowledge Day

13:00 Registration Opens
13:30 Welcome
13:45 Industry 4.0 and Industrial Communication
          Prof. Philipp Nenninger, University of Applied Sciences Karlsruhe
14:30 Cloud Technology and Big Data Analytics
          Dr. Fédéric FondementUniversité de Haute-Alsace
15:15 Coffee Break
15:45 Information Security - too bad - the human factor still remains!
          Andreas von Grebmer, CISO, Information Security & Risk Advisor, 360inControl.com
16:30 Transformation of Business Models for I4.0
          Prof. Patrick LlerenaBETA, Université de Strasbourg

DAY2: June 25, 2019 - Business Model Day
08:30 -17:30

Optimize your business along the dimensions of customer centricity, business model alignment and operational as well as organizational excellence! 
Join us on an interactive session focused on business model generation. The team of Prof. Stella Gatziu from FHNW in Olten will introduce you to the Digital Backpack Assessment, a methodology enabling companies to actively shape the digital transformation and develop business models suited for the Industry 4.0.

DAY3: June 26, 2019 - Maker Day
08:30 - 17:30 

Build your own IoT and take it with you! Join Prof. Philipp Nenninger from University of Applied Sciences Karlsruhe, former R&D manager at ABB Germany, on a hands-on lab day:
- start out with a doorbell and a camera
- experience how easy it is to connect the sensor data to the cloud
- gain experience with MQTT, Node-Red, JavaScript and HTML/CSS

 

Date:
Monday 24 June till Wednesday 26 June 2019

Location:
Fachhochschule Nordwestschweiz
Peter Merian Strasse 86, 4002 Basel

Contact:
Dr. Bettina Schneider
bettina.schneider@fhnw.ch
T +41 61 279 17 54

Registration via E-Mail or Online: www.upperrhine40-symposium.ch

Programm: PDF

KI – VR – Big Data

Aktivitäten der DHBW Lörrach

28.05.2019

Beim Thema Künstliche Intelligenz setzen wir die bei der Regiomesse begonnenen Themen fort und werden die Umsetzung der von den Finanzdienstleistern formulierten Anforderungen erleben.

Im Bereich Virtual Reality werden ebenfalls Studierende ein aktuelles Projekt vorstellen, das im VR-Labor an der DHBW durchgeführt wurde.

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge!

Programm

18:00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Jan M. Olaf, Lörrach Innovativ und DHBW Lörrach

18:10 Uhr
Faccess - Gesicht als Türöffner Wie KI den Zugang zum persönlichen Bankschließfach erleichtert
Maximilian Efinger, Patrick Bühler, Jeffrey Husi, 6. Semester Wirtschaftsinformatik - Soft-ware Engineering in Kooperation mit BWL Finanzdienstleistungen

18:40 Uhr
Identifikation lokaler Diskurse – NLP in der Anwendung auf soziale Systeme
Klaus Rothenhäusler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter DHBW Lörrach

19:10 Uhr
Virtuelle Meetingräume für die Bürgerbeteiligung
Studierende im 4. Semester Informatik – „Methoden in Software Engineering“

19:40 Uhr
Virtual Reality - Laborbesichtigung
Felix Hanser, DHBW Lörrach, Studienzentrum Informatik

20:00
Apéro & Networking

18 - 21 Uhr

Veranstalter
Lörrach Innovativ
www.loerrach-innovativ.de

Veranstaltungsort
DHBW Lörrach
Hangstr. 46-50
Raum A361

Anmeldung
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung unter info@loerrach-innovativ.de

Wirtschaftsministerium schreibt Innovationspreis des Landes für kleine und mittlere Unternehmen aus

Ministerin Hoffmeister-Kraut: Um im internationalen Wettbewerb Schritt halten zu können, wird die Geschwindigkeit von Innovationsprozessen immer wichtiger"

31.05.2019

Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wird an im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung vergeben für beispielhafte Leistungen

  • bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder
  • bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen.

Auch im Jahr 2019 vergibt das Land Baden-Württemberg Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro sowie Urkunden. Daneben vergibt die → MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH einen Sonderpreis im Rahmen des Landeswettbewerbs in Höhe von 7.500 Euro, der sich gezielt an junge Unternehmen richtet.

Teilnahmebedingungen
Wer kann sich bewerben?
Um den Landespreis bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung

  • mit Sitz in Baden-Württemberg und
  • einem Jahresumsatz bis zu 100 Mio. Euro und
  • max. 500 Beschäftigten.

Bestehen bei einem Unternehmen Mehrheitsbeteiligungen mit anderen Unternehmen, so ist der Umsatz der Unternehmensgruppe maßgebend.

Ingenieurbüros müssen in Deutschland produzieren lassen.

Der Sonderpreis der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH richtet sich gezielt an junge Unternehmen, die nicht älter als 10 Jahre sind und mit bis zu 100 Beschäftigten einen Umsatz von max. 10 Mio. Euro erzielen.

Wie können Sie sich bewerben?

Beratend stehen Ihnen zur Seite:

  • Ihre zuständige Industrie- und Handelskammer oder
  • Ihre zuständige Handwerkskammer oder
  • der Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.V., Gerhard-Koch-Straße 2-4, 73760 Ostfildern.

Wann ist der Bewerbungsschluss?

Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb um den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis – 2019 endet am 31. Mai 2019.

Der Landesinnovationspreis wird jährlich ausgeschrieben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kontakt:

Günter Baumgärtner
Regierungspräsidium Stuttgart
Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart

Telefon: 0711 123-2602
E-Mail: info@pmz-bw.de

Webseite

Online-Bewerbung

CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg 2019

Der Businessplanwettbewerb für innovative Gründungen in Baden-Württemberg!

26.05.2019

Sie sind ein Start-up mit innovativem und technologiebasiertem Geschäftskonzept?

Sie sind ein gründungsinteressiertes Team aus einer Universität oder Forschungseinrichtung?

Sie haben eine Gründung/-sidee in der Kategorie Industrielle TechnologienLife Science & Health Care oder IKT, Medien- & Kreativwirtschaft?

Dann bewerben Sie sich bis 26. Mai 2019 für den CyberOne Hightech Award 2019!

Cyberone

Zur Webseite

11.04.2019

Digitalgipfel

Die Digitalisierung bedeutet für kleine und mittlere Unternehmen Chance und Herausforderung zugleich. Auf der einen Seite können neue, digitale Geschäftsmodelle erschlossen, Prozesse kostengünstiger gestaltet oder neue Kundenkreise erschlossen werden. Auf der anderen Seite müssen sich die Unternehmen aktiv mit dem Thema beschäftigen, sich informieren und ständig weiterentwickeln, um auch künftig wettbewerbsfähig zu sein.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg lädt deshalb zum zweiten Digitalgipfel 2019 – Wirtschaft 4.0 BW ein, um Sie auf Ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen.

Als Keynote-Redner konnten wir zum Beispiel den KI-Pionier Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber gewinnen, der Einblicke in die eindrucksvollen Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz gibt. „Mathe Rockstar“ Daniel Jung zeigt auf, wie uns das richtige Wissen im digitalen Zeitalter voranbringt. Den Themen Datensicherheit und Privatsphäre, die sowohl im geschäftlichen wie privaten Umfeld immer wichtiger werden, widmet sich Ghazaleh Koohestanian, CEO von Re2you.

Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit, in Workshops, Panels und an Ständen Themen zu vertiefen, Digitalisierung zu erleben und zum Beispiel bei Coding-Workshops auch selbst aktiv zu werden.

Wo?
Stuttgart, Carl Benz Arena

Wann?
9.30 - ca. 16.00 Uhr

Informationen und Anmeldung
Webseite