Neuigkeiten

Wirtschaftsministerium schreibt Innovationspreis des Landes für kleine und mittlere Unternehmen aus

Ehrung für unkonventionelle Ideen für innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen.

31.05.2020

Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wird an im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung vergeben für beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen. Die Bewerbungsfrist ist 31. Mai 2020.

Wer kann sich bewerben?
Um den Landespreis bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung

  • mit Sitz in Baden-Württemberg und
  • einem Jahresumsatz bis zu 100 Mio. Euro und
  • max. 500 Beschäftigten.

Bestehen bei einem Unternehmen Mehrheitsbeteiligungen mit anderen Unternehmen, so ist der Umsatz der Unternehmensgruppe maßgebend.

Ingenieurbüros müssen in Deutschland produzieren lassen.

Der Sonderpreis der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH richtet sich gezielt an junge Unternehmen, die nicht älter als 10 Jahre sind und mit bis zu 100 Beschäftigten einen Umsatz von max. 10 Mio. Euro erzielen.

Informationen
zum Innovationsprreis Baden-Württemberg:
Webseite

Bewerbungen
werden ausschließlich online entgegen genommen.
Online-Bewerbung 

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2020

Beratend
stehen Ihnen zur Seite:

  • Ihre zuständige  Industrie- und Handelskammer (IHK Hochrhein-Bodensee) oder
  • Ihre zuständige Handwerkskammer (Freiburg / Konstanz ) oder
  • der Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.V., Gerhard-Koch-Straße 2-4, 73760 Ostfildern.

21.06.2020

Die DB mindbox, der Startup Hub der Deutschen Bahn, sucht nach innovativen Robotik-Lösungen für den Einsatz im DB Konzern.  Nicht nur in Zeiten von Corona, werden Roboter immer gefragter. Sie können der Deutschen Bahn dabei helfen Aufgaben durchzuführen, die gefährlich oder unangenehm sind und parallel dazu unterstützen, die Übertragung des Virus einzudämmen. Deshalb möchte die DB mindbox, in Zusammenarbeit mit Startups, Roboter in den folgenden Anwendungsbereichen verproben:

  • Kundeninformation und -service
  • Vertrieb und Verkauf
  • Betrieb, Sicherheit und Sauberkeit
  • Instandhaltung

Das Startup-Programm steht im Zentrum der Gründer-Förderung der DB. Jungunternehmer, die eine konkrete Verbesserung für Bahnkunden im Blick haben, werden dabei für 100 Tage unterstützt mit:

Live-Testing von Prototypen

  • Zugang zum DB-Netzwerk: Experten, Kunden, Daten, Märkten
  • Coworking in der DB mindbox, in Berlin direkt an der Spree
  • Betreuung durch einen Startup-Manager
  • Coaching & Mentoring, z.B. Pitch-Training
  • 25.000 Euro Startkapital (ohne Anteile)

Bisher haben sich weit über 1.000 Startups aus rund 30 Ländern bei der DB mindbox beworben. Mehr als 90 Startups haben bereits am Förderprogramm teilgenommen. Mit rund 50 arbeitet die DB an konkreten Produkten und Neuerungen rund ums Bahnfahren.

Interessierte Startups können sich noch bis zum 21.06.2020 auf der Homepage bewerben. 

17.07.2020

Die i4Challenge bietet eine Plattform, auf der Innovatoren ihre Industrie 4.0-Produkte oder Dienstleistungen anbieten können. Darüber hinaus können die Teilnehmenden mit Partnern, Mentoren, potenziellen Kooperationspartnern und Kunden in Kontakt treten und erhalten über Basel Area Business & Innovation Zugang zu einem Mentoring-Programm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von einem trinationalen Ökosystem, das den Übergang der traditionellen Industrie zu kundenorientierten, intelligenten Technologien und nachhaltigen Produktionsmethoden begünstigt.

Zugelassen sind Bewerbungen aus der Schweiz, dem Elsass und Baden-Württemberg, die einen Prototypen oder ein Produkt vorführen können.

Eine hochkarätig besetzte trinationale Jury aus der Industrie wird die eingereichten Projekte und Ideen prüfen und für die Endrunde auswählen.

Mehr Info auf:
www.i4challenge.com

Anmeldefrist:
17. Juli 2020