Neuigkeiten

Stimmungsbild des Digitalen Innovationszentrums

Umfrage zur Künstlichen Intelligenz

16.07.2018

Die Künstliche Intelligenz (KI) wird als eine zentrale Technologie für die vernetzte Gesellschaft gesehen. Europäische Forscher [https://ellis-open-letter.eu/] haben unlängst davor gewarnt, dass Europa in Sachen KI gegenüber anderen Kontinenten Aufholbedarf hat. Die Erwartungen an die Technologie sind enorm. Laut einer Studie [https://www.mckinsey.de/news/presse/kunstliche-intelligenz-potenzial-von-neuronalen-netzen-gigantisch] vom McKinsey Global Institute hat allein Deep Learning ein weltweites Wertschöpfungspotenzial von bis zu 5,8 Billionen US-Dollar. Trotz der zahlreichen Möglichkeiten herrscht aber auch verbreitete Skepsis hinsichtlich der Technologie. Doch wie ist eigentlich der aktuelle Stand in Sachen KI in Baden-Württemberg?

Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich nun für die Wirtschaft im Südwesten durch den Einsatz von KI?

Helfen Sie mit, erste Antworten auf diese Frage zu finden und unterstützen Sie das Stimmungsbild des DIZ | Digitales Innovationszentrum.

Die Ergebnisse der Umfrage dienen dazu, den Digitalen Wandel in Baden-Württemberg besser zu verstehen. Nur wenn die Bedürfnisse der Wirtschaft bekannt sind, können die Rahmenbedingungen der Digitalisierung zukunftsweisend gestaltet werden.

 

DIZ Logo

Zur Umfrage:
https://www.diz-bw.de/angebote/stimmungsbild/

Kontakt:

Jakob Ilg
ilg@diz-bw.de
0721. 602 897-56

 

TEDxBodensee - Call for Ideas

Vorschlag Ideen für TEDxBodensee Talks bis zum 31.7.18

06.07.2018

TEDxBodensee findet im Herbst 2018 bereits zum sechsten Mal statt.

Das Non-Profit Event für "ideas worth spreading" ist eine unabhängig organisierte regionale TED-Konferenz. 2018 wird TEDxBodensee am 13. Oktober zwischen Friedrichshafen und Romanshorn stattfinden. Alle Informationen unter www.TEDxBodensee.de und www.TED.com

TEDxBodensee – beyond borders – widmet sich dem neuen Ort hinter unseren Begrenzungen. Mit unserem Event in 2018 wollen wir Fragen Raum geben, die uns helfen, Grenzen zu überwinden und den nächsten Ziel-Ort dahinter zu beschreiben.

Lokaler Online-Marktplatz

Innerörtlichen Handel und regionale Märkte durch Digitalisierung stärken, Bewerbung bis 31.7.2018

26.04.2018

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz schreibt Ideenwettbewerb für lokale Online-Marktplätze aus

„Die Umsätze im Onlinehandel haben im Laufe der letzten Jahre massiv zugenommen. Auf diese Entwicklungen müssen der örtliche Einzelhandel wie auch die Gemeinden in Baden-Württemberg reagieren. Mit dem Projekt ‚Lokaler Online-Marktplatz‘ können wir für den Ländlichen Raum durch digitale Lösungsansätze Verbesserungen im Bereich der Nahversorgung erreichen. Durch die Bündelung von Handels-, Dienstleistungs- und Behördenangeboten auf einem attraktiven lokalen Online-Marktplatz, können die Versorgungsstrukturen vor Ort kundenfreundlich gestärkt werden“, erklärte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz,

Peter Hauk MdL, anlässlich des Ausschreibungsstarts zum Ideenwettbewerb Lokaler Online-Marktplatz am Donnerstag (19. April) in Stuttgart.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist die Belebung des innerörtlichen Handels durch einen Lokalen Online-Marktplatz. Mit diesem sollen Bestellungen mit regionaler Qualität, lokalem Bezug und gleichem Komfort wie bei großen E-Commerce-Plattformen erfolgen können. Gleichzeitig soll ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt werden, um den Mehrwert für die Kommunen, Kunden und Unternehmer zu steigern. Das bedeutet, dass neben dem Marktplatzgedanken auch ein umfangreiches Informationsangebot auf einer digitalen Plattform platziert werden soll.

„Ein solches Online-Portal eröffnet die ideale Gelegenheit, die verschiedenen Potentiale einer Kommune im Ländlichen Raum zusammenzuführen. Einerseits besteht die Chance, Informationen und lokale Nachrichten aus der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Andererseits kann auf die Leistungsfähigkeit der ansässigen Gewerbetreibenden und Einzelhändler vor Ort aufmerksam gemacht werden und es können Interessenten bei der Suche nach regionalen und lokalen Angeboten unterstützt werden. Ein Trend zu regionalen und lokalen Produkten ist nicht nur bei den Verbrauchern festzustellen, sondern ist nahezu im gesamten Handelsportfolio angekommen“, so Hauk. Die Stärke der lokalen Geschäfte mit ihrer Verfügbarkeit vor Ort könne durch lokale Online-Marktplätze mit der Stärke des Online-Handels verbunden werden und biete dieselben Annehmlichkeiten wie bei großen Handelsplattformen.

Hintergrundinformationen:
Detaillierte Informationen zum Ideenwettbewerb finden Sie im Internet

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Geschäftsstelle Kabinettsausschuss Ländlicher Raum
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
E-Mail: KALR@mlr.bwl.de 

Für Fragen zum Ideenwettbewerb stehen Ihnen Frau Claudia Thannheimer (0711/126-2281) und Herr Jonas Esterl (0711/126-2007) zur Verfügung.

Hightech Summit Baden-Württemberg 2018

Tageskongress der Initiative Wirtschaft 4.0 BW & Preisverleihung des CyberOne Hightech Awards BW

26.09.2018

Digitale Transformation – ein Kernbegriff, um den kein Unternehmer in der heutigen Wirtschaft herumkommt. Doch was sind die neuesten Technologien, welche die Digitale Transformation vorantreiben und wie haben Firmen diese erfolgreich in ihre Unternehmensabläufe implementiert?

Auf dem Hightech Summit Baden-Württemberg 2018 trifft sich auch in diesem Jahr wieder die Hightech-Branche des Landes, um ihre Businesserfahrungen zu teilen, über Leuchtturmprojekte zu berichten, in Technologievorträgen Best Practice-Beispiele aufzuzeigen und über Digitale Transformation in den Bereichen Internet der Dinge und Dienste, neue datengetriebene Geschäftsmodelle in der Industrie, Blockchain-Technologie sowie Methodische Ansätze rund um die Digitale Transformation in unserer Industrie zu sprechen.

Vier Technologieforen werden auf dem Tageskongress der Initiative Wirtschaft 4. 0 BW einen Überblick zu neuen Technologien als Treiber der Digitalen Transformation vermitteln. Dabei stehen Industriethemen in den Bereichen Produkt Service Innovation, Blockchain, Künstliche Intelligenz, Digitale Wertschöpfung, Smart Data, Digitale Services in der Produktion, Innovationsprozesse und autonomes Fahren im Kommunalbereich auf der Agenda.
 
In vier Transfer-Sessions werden am Nachmittag des Tageskongresses Unternehmen aus der Wirtschaft die erfolgreiche Umsetzung Digitaler Transformation anhand von Praxisbeispielen aufzeigen.

Ein IT-Barcamp bietet zudem ein Matchmaking der besonderen Art: IT-Studierende und IT-interessierte SchülerInnen oder Studierende aus anderen Studiengängen kommen auf dem Hightech Summit mit UnternehmensvertreterInnen in Kontakt und diskutieren über relevante IT-Themen.
 
Die feierliche Preisverleihung des CyberOne Hightech Awards Baden-Württemberg 2018 findet im Anschluss am Abend statt. In diesem Jahr feiert der Businessplan-Wettbewerb sein 20-jähriges Jubiläum!
 
In den Pausen wird es für die Teilnehmer des Hightech Summits den gesamten Tag über die Möglichkeit geben, den Thyssenkrupp Testturm zu besuchen.